Creux du Van – The Biggest Amphitheatre in the World

#myepicswissadventure

Le Creux du Van is a breathtaking natural rock ampitheatre in the french speaking part of Switzerland, in the canton of Neuchâtel. 

This place has so much energy and will show you how incredible mother nature is. The view is spectacular — almost shocking and if you’re lucky enough you will even bump into ibex and mountain goats.

The rock cirque has a diameter of over a kilometre and was created over the course of millions of years from ice and water erosions.  

Der Creux du Van ist ein atemberaubendes natürliches Amphitheather im französischen Teil der Schweiz, im Kanton Neuenburg/Neuchâtel. 

Dieser Ort hat so viel Energie und zeigt einem einmal wieder wie unglaublich unser Planet eigentlich ist. Die Aussicht ist spektakulär – fast schon schockierend und wenn man Glück hat, kann man sogar den Steinböcken und Bergziegen, wie sie elegant über die Klippen klettern zuschauen. 

Die Felsarena spannt sich über einen Durchmesser von über einem Kilometer und ist die Folge von Wasser – und Eiserosionen.

Let the Adventure Begin

Your adventure will start in Noirague, a small village that is known for absinth. Everything is signposted and right next to the train station you’ll find a tourist office that offers free hiking maps. 

There are many parking spots and a car park in Noirague. I arrived at around 8.30 in the morning and only a handful of spots were taken. At around 12.30 the car park was full. So make sure to come early. 

Especially at the beginning the hike is quite steep and some parts of the trail are very slippery. You need hiking shoes and a good level of fitness. Make sure to check the weather conditions before you go, it can get quite cold and windy up there, which makes it very dangerous as there’s no protection at the cliff edges. After an ascent of 780 m and about 1hrs 30 mins the majestical views of the Creux du Van emerge at the summit. 

There’s a circuit hike around the edge of the canyon that connects to many other hikes or you can just do the loop and go back to Noirague. 

It’s also possible to access the rock cirque by car. You can drive up from Couvet, Travers or St-Aubin to the Restaurant “Le Soliat”. From there it’s a short walk to the majestic amphitheater. 

Das Abenteuer beginnt im Dörfchen Noirague, welches bekannt für die Destillation von Absinth ist. Der Weg ist gut ausgeschildert und gleich neben dem Bahnhof befindet sich ein Touristenbüro, das den Wanderer kostenlose Wanderkarten offeriert und über die Umgebung informiert. 

In Noirague gibt es einige Parkmöglichkeiten und auch ein grosser Parkplatz. Morgens um 8.30 war dieser nur mit einer Handvoll Autos gefüllt. Bei meiner Rückkehr um ca. 12.30h war er voll.

Besonders am Anfang ist der Wanderweg ziemlich steil und einige Stellen sind sehr rutschig. Gutes Schuhwerk und ein gutes Fitnesslevel ist unabdingbar. 

Es ist wichtig vor dem Start die Wetterverhältnisse gut zu prüfen. Auf dem Creux du Van kann es sehr kalt und windig werden. Letzteres kann sehr gefährlich sein, da es kaum Absperrung an Klippen gibt. 

Nach einem Aufstieg von ca. 780 Meter und rund 1.5 Stunden taucht die majestätische Sicht auf. 

Um den Canyon herum gibt es eine Rundwanderung, die auch der Startpunkt für einige andere Wanderungen ist. Es kann aber auch einfach die Kreiswanderung gemacht werden, die wieder in Noirague endet. 

Es ist auch möglich die Felsenarena mit dem Auto zu erreichen. Die Fahrt beginnt in Couvet, Travers oder St-Aubin bis zum Restaurant “Le Soliat”. Von dort aus ist ein kurzer und relativ Fussweg zum majestätischen Amphietheater.  

Spoil yourself with Food

Halfway up you will find a little farm where you can buy drinks, ice cream and little snacks. A short walk away from the Cliffs is the restaurant “Le Soliat,” where they spoil you with regional specialities.

Auf halber Strecke findet man einen kleiner aber feiner Bauernhof wo Getränke, Glacé und andere Kleinigkeiten gekauft werden können. Ein kurzer Fussmarsch entfernt von den Klippen das Restaurant “Le Soliat,” welches mit lokalen Speisen und Getränken verwöhnt

Experience le Creux du Van at Sunrise

The Creux du Van is a nature reserve, that means camping, making fires, playing loud music etc.is strictly prohibited. But there’s the option to sleep at the “Restaurant du Soliat”  just 300 m away from the cliffs so you can experience the magic of this place at sunrise

Der Creux du Van ist ein Naturschutzgebiet, was heisst das camping, Feuer machen, laute Musik abspielen etc. verboten ist. Aber es gibt trotzdem die Möglichkeit im “Restaurant du Soliat” nur 300 Meter entfernt von den Klippen zu übernachten, um die Magie dieses Ortes bei Sonnenaufgang zu erleben. 

Protect Yourself and the Suckler Cows

During the summer months there are suckler cows on the pastures close to the Creux du Van. Suckler cows protect their babies and can get very aggressive, if you come to close, scare them or if you’re accompanied by a dog. So please don’t bring your dog or scare them in any way or form. It’s for your own safety.

Während den Sommermonaten grasen auf den Weiden nahe des Creux du Van Mutterkühe. Diese beschützen ihre “Babies” und können sehr aggressiv werden, falls man ihnen zu nahe kommt, sie verängstigt oder einen Hund dabei hat. 

Fore more Information about the Creux du Van and the region visit Jura-Trois-Lacs

May contains affiliate links

12 Comments

  1. 11. August 2020 / 11:03 pm

    Wahnsinn deine Bilder. Sieht richtig heftig aus. Das in Live zu sehen muss noch Atemberaubender gewesen sein.
    Danke das du uns mitgenommen hast auf die Reise.

    LG
    Julia

    • Lena Aina
      Author
      11. August 2020 / 11:48 pm

      Liebe Julia
      Danke für deinen lieben Kommentar:)
      Ja, es war wirklich atemberaubend und wunderschön.

  2. Lauren
    12. August 2020 / 12:10 am

    Oh, wow this looks incredible. I didn’t even know a place like that existed.

    • Lena Aina
      Author
      13. August 2020 / 6:28 am

      It is really incredible:)

  3. 12. August 2020 / 2:58 am

    Love the pictures. The whole vibe is really nice. But I have to mention the suckler cows. I had never heard that term. Really great authentic feel. Refreshing.

    • Lena Aina
      Author
      13. August 2020 / 6:29 am

      Hi Neecee
      Suckler cows are mother cows:)

  4. 12. August 2020 / 6:21 am

    WOW. es sieht so toll aus. Da wäre ich jetzt gern! Diese Erinnerungen kann einem niemand nehmen, gerade jetzt in Zeiten von Reiseverboten sind sie sicherlich so wertvoll. Wir vergessen viel zu oft, wie wundersam imposant und einzigartig unsere Natur ist. Danke für diesen schönen Ausflug in Deine Welt

    • Lena Aina
      Author
      13. August 2020 / 6:30 am

      Liebe Sunita
      Da hast du absolut recht. Und wir vergessen auch viel zu oft wie Nahe so viele schöne und imposante Orte überhaupt sind.

  5. 12. August 2020 / 6:59 pm

    Es ist so erstaunlich, was die Natur alles erschaffen hat! Von diesem Fleckchen Erde hatte ich noch nie gehört, danke dass du uns so schöne Bilder mitgebracht hast!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Lena Aina
      Author
      13. August 2020 / 6:30 am

      Liebe Jana
      Ja, da hast du total Recht. Die Natur ist einfach unglaublich.

  6. asserters
    14. August 2020 / 11:26 am

    I am gеnuinelʏ glad to glance at this bⅼoɡ p᧐sts which carries plenty of valuablе datа, thanks for providing these kinds of
    information.

    • Lena Aina
      Author
      14. August 2020 / 2:12 pm

      thank you:)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection