IKEA Organizing Hacks – Kitchen and Office Organization

Hallo ihr Lieben 

Der Frühling zeigt sich momentan von seiner besten Seite und die ersten Sonnenstrahlen wärmen unsere Näschen. Zum Frühling gehört immer auch ein kleiner Frühjahrsputz oder zumindest wird das Ein oder Andere sortiert und neu eingeordnet(meine liebste Beschäftigung). Leider ist es ja so, dass viele Organisationsprodukte einem wortwörtlich ein Loch in den Geldbeutel reissen. Ich habe mit ein paar ganz einfachen und günstigen Ideen, meine Küche und meinen Schreibtisch neu sortiert. Die meisten Produkte und Inspirationen habe ich bei IKEA gefunden.

Mit Einmachgläsern gegen Plastikverpackungen

Die meisten von euch wissen, dass ich viele Lebensmittel im “Unverpackt Laden” Zero Waste kaufen. Diese Einmachgläsern sind für diesen Zweck natürlich super praktisch.

Vorher habe ich hauptsächlich alte Gläser in allen verschiedenen Grössen und Variationen benutzt. Diese sahen nicht nur unordentlich im Schrank aus, sondern waren auch oft zu klein oder nicht wirklich dicht.

Einfach mal alles etikettieren

Ich habe die Gläser mit einem Dymo Etikettenpräger beschriftet. Ich liebe diese Art von Etiketten und beschrifte momentan alles, was sich etikettieren lässt.

Die Einmachgläser sind übrigens aus der Serie “Korken” von IKEA. Es gibt sie in 3 verschiedenen Grössen 13cl, 0.5L und 1.0 L. 

Sortieren und Organisieren mit Lochplatten

Während in den USA Pegboards bzw. Lochplatten schon seit geraumer Zeit, die Herzen jeder “Organsiations-Queen” erobert haben, waren sie hierzulande richtig schwer zu finden. Die einzige Möglichkeit war eigentlich eine selber zu machen.

Zu faul, um selber ein Pegboard zu schreinern

Da mein Schreibtisch zwar ziemlich lang dafür aber unglaublich schmal ist, brauchte ich unbedingt eine hübsche Idee für meine vielen Stifte und meine Dekoartikel, die mehr oder weniger lieblos auf dem Tisch verstreut rumlagen. Auf Pinterest, hatte ich schon einige solcher “Pegboards” gepinnt. Ehrlich gesagt, war ich aber zu faul mir selber eine Lochplatte zu schreinern.

Das Aufhängen der Platte ist übrigens kinderleicht und hat maximal 10 Minuten gedauert. Ihr braucht eine Wasserwaage oder ein gutes Auge und einen Bohrer, alles andere ist dabei.

Zufälligerweise habe ich dann bei IKEA die Serie “SKADIS” entdeckt, die neu nicht nur Lochplatten in 3 Grössen anbietet, sondern auch die dazu passenden Accessoires. Ich bin so begeistert, dass ich vermutlich noch 2 weitere Platten dazu kaufen werde, um noch weiter zu sortieren und organisieren.

 

 

Quelle: IKEA Schweiz

 

Quelle: IKEA Schweiz

Habt ihr eure freien Tage auf zum sortieren oder putzen genutzt? Und kanntet ihr diese Lochplatten zuvor bereits? Würdet ihr euch auch so eine aufhängen oder habt ihr andere besonderes Organisations Hacks?

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche, 

Lena

Im Sommer 2013 habe ich Sopinklicious  – Ein Schweizer Travel- und Lifestyle Blog gegründet. Ich sammle unheimlich gerne schöne Momente, Flugmeilen, Beauty- Produkte und leckere Rezepte.

                      PR Samples 

23 Comments

  1. Nori
    17. April 2018 / 10:29 am

    Liebe Lena
    Also diese Lochplatte finde ich sehr schön. Ich wusste gar nicht, dass ikea solche Platten verkauft.
    Ich habe noch nicht gross sortiert für den Frühling.

    • Lena
      Author
      17. April 2018 / 11:36 am

      Ja,die Serie mit den Lochplatten ist noch ziemlich neu:)

  2. 17. April 2018 / 11:09 am

    Ich liiiiiiebe diese kleinen schwarzen Etiketten. Irgendwie sieht damit gleich alles aufgeräumter und auch stylischer aus. <3

    Großes Lob für die ordentlichen Küchenregale bzw. Schränke. Alles in einheitlichen Gläsern zu haben ist optisch echt wundervoll. Hier in der Küche hinken wir dir noch einen Schritt hinterher und benutzen alte ausrangierte Gläser. Aber immerhin sind die Deckel alle in der gleichen Farbe bemalt… 😉

    • Lena
      Author
      17. April 2018 / 11:35 am

      Ich liebe sie auch…ich find die echt so stylisch und die Maschine war nur so um die 10 Euro inkl. dem Klebeband.
      War genau gleich bei uns. Gläser in allen Grössen und Varianten und nicht mal die Deckel waren gleich:)

  3. Liv
    17. April 2018 / 11:33 am

    Das Pegboard ist eine tolle Idee, ich habe auch schon einige davon auf Pinterest gesehen und gepinnt.
    So eine Etikettiermaschine ist wirklich etwas tolles.

    • Lena
      Author
      17. April 2018 / 11:36 am

      Ja, Pegboards sind echt genial und die Etikettiermaschine liebe ich auch total:)

  4. 17. April 2018 / 11:59 am

    Das sind ja mal tolle Ideen für die Küche! <3 Die ordentlich ettikettierten Gläser sehen wirklich sehr stylish aus in den Regalen…das merk ich mir für meine Küche…danke für den Tipp! 🙂
    Beste Grüße,
    L. von http://www.lia-lemon.com

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 4:37 am

      Liebe Lia
      Das finde ich auch:)

  5. 17. April 2018 / 12:07 pm

    Bei mir kommt auch alles in Gläser und Tupperdosen. Leider ist der nächste Zero Waste Laden bei mir ein wenig weiter weg. Trotzdem versuche ich so gut es geht, auf Plastik zu verzichten.

    Das Pegboard finde ich super cool und genial!

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    • Lena
      Author
      17. April 2018 / 12:50 pm

      Liebe Julia
      Das ist ja toll, dass du auch versuchst auf Plastik zu verzichten und das meiste in Gläser und Tupperdosen aufbewahrst:)

  6. 17. April 2018 / 12:24 pm

    Hier ist alles schon seit langer Zeit in Gläsern verstaut. Nur die richtigen Etiketten hatte ich noch nicht, danke für den Tipp. Die Lochplatten sind eher nicht so meins.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

    • Lena
      Author
      17. April 2018 / 12:50 pm

      Liebe Ina
      Oh, toll dass bei euch auch das meiste in Gläser verstaut ist.

  7. 17. April 2018 / 6:03 pm

    Freie Tage nutze ich eigentlich nie zum putzen oder sauber machen, das geht bei uns immer so nebenher 😉
    Tolle Hacks hast du da zusammengefasst, bei IKEA wird man einfach immer fündig!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 4:38 am

      Oh, wie toll. Wir müssen leider immer die freien Tage bzw. das Wochenende zusätzlich nutzen:)

  8. 17. April 2018 / 8:13 pm

    Lochplatten sind einfach genial und für so viele Sachen zu gebrauchen. Deine Ideen finde ich super! Vor allem in der Küche ist immer die Frage, ob man Regale anbringen kann oder will und was es für Alternativen gibt. Deine finde ich super 🙂

    Liebe Grüße,
    Sophia

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 4:35 am

      Liebe Sophia
      Da hast du total recht und vor allem ist das auch eine günstige Alternative:)

  9. 17. April 2018 / 8:46 pm

    das sind echt coole Hacks! so ein Peg-Poard wäre genau das richtige für mich … hab nämlich super wenig Platz bei mir 😉
    und die Ordnung mit den Einmachgläsern gibt’s bei mir schon lange – von Mama abgeguckt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 4:36 am

      Liebe Tina
      Ich bin auch total Pegboard Fan geworden:)
      Mamas sind die Besten:)

  10. 17. April 2018 / 9:04 pm

    Das sind ja tolle Tipps! Diese Lochplatten sind ja genial und die Idee mit den Gläsern gefällt mir auch sehr gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 4:36 am

      Liebe Diana
      Vielen Dank:)

  11. 18. April 2018 / 7:09 am

    Ach wie coole Ideen du hier zusammengefasst hast 🙂 Ich muss dringend zu Ikea und mir auch ein zwei Platten davon holen. Sehen wirklich toll aus und sind so vielseitig.
    Ich wünsch dir noch eine tolle Woche!
    Liebe Grüße Jacky
    http://www.tschaakiisveggieblog.at

  12. 18. April 2018 / 12:06 pm

    Die Lochplatten sind super praktisch. Da muss ich auf jeden Fall mal schauen, was es für Zubehör gibt. Ich habe nämlich so ein Gitter über meinem Schreibtisch, an das ich auch gern Dinge hänge. Danke für deinen Tipp! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    • Lena
      Author
      18. April 2018 / 2:20 pm

      Ojah, die Produkte sind auf jeden Fall auch für das Gitter brauchbar:)
      Sehr gerne, hab einen schönen Tag!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection