Reine Haut fuer den Urlaub mit Aktivkohle

Ihr Lieben 

Nächste Woche sind bei uns auch endlich Sommerferien. Doch wer fährt schon gerne in den Urlaub mit unreiner Haut. Aktivkohle ist der neuste Hype, doch hält sie was sie verspricht? 

Was ist Aktivkohle ? 

Aktivkohle besteht grösstenteils aus Kohlenstoff. Aktivkohle wird schon eine sehr lange Zeit in der Medizin als Mittel gegen Durchfallerkrankungen genutzt. Durch seine poröse schwammartige Oberfläche kann Aktivkohle Toxine und Schmutz an sich binden und dient so als Absorptionsmittel für diese Stoffe. 

Wie benutzt man Aktivkohle ? 

Grundsätzlich kann man sich Aktivkohle selber in der Drogerie oder Apotheke kaufen und selber eine Maske oder ein Reinigungsmittel herstellen. Wer es einfacher und sicherer mag, greift auf Aktivkohleprodukte zurück. Ich persönlich benutze Aktivkohle am liebsten als Masken oder als Zusatzstoff in Gesichtsreinigern. Auch als Wasserfilter eignet sich Aktivkohle.

 

Zoé Tiefenreinigende Aktivkohle Maske

Diese neue Maske von Zoé aus der Migros, enthält Aktivkohle, Tonerde und feine Peelingkörner. Diese Maske wird nach der Gesichtsreinigung aufgetragen, 10-15 Minuten einwirken lassen (die Farbe verändert sich dann in hellgrau), mit warmem Wasser einmassieren und danach abwaschen. Eine tolle Maske für all jene mit Mischhaut oder öliger Haut. Für mich mit trockener Haut ein bisschen austrocknend. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung aber auf jeden Fall tiefengereinigt und frisch an. 

Sephora Charcoal Collection

Sephora hat sogar eine ganze Aktivkohle-Reihe mit Nose Strips, Mizellenwasser und Reinigungsgel. 

Der Sephora Charcoal Nose Strip wird auf die gereinigte, feuchte Nase aufgeklebt, der Strip nochmals benetzen und für ca. 15 min einwirken lassen. Nun kann der Nose Strip abgezogen werden. Der Nose Strip, zieht beim abziehen gleich Unreinheiten aus der Haut und verfeinert die Hautoberfläche. Diese Nose Strips sind meine Favoriten. Ich benutze sie mind. 1x wöchentlich. Meine Haut auf der Nase ist auf jeden Fall reiner und feiner geworden. Sie sind auf jeden Fall auch für sensible Haut, wie meine geeignet. 

Die Sephora Exfoliating and Cleansing Cream verspricht neben der Reinigung auch einen Detox-Effekt und eine weniger ölige Haut. Die Creme enthält Micro Perlen und wird wie ein normaler Reiniger angewendet. Nach der Reinigung fühlt sich meine Haut zwar sehr gereinigt und sanft an, aber auch sehr trocken. Dieses Produkt ist wieder eher für Mädels und Jungs mit öliger Haut oder Mischhaut geeignet

Auch das Mizellenwasser verspricht neben der Reinigung einen Detox Effekt. Es wird auf ein Wattebausch aufgetragen und mit diesem wird dann das Make Up gereinigt.  Es ist wirklich komisch mit einer pechschwarzen Flüssigkeit seine Haut zu reinigen. Das Mizellenwasser tut aber was es verspricht und befreit die Haut von Make Up und Schmutz. Den Detox- Effekt habe ich nicht bemerkt. 

Fazit: 

Aktivkohle hält was sie verspricht, ist aber kein Zaubermittel. Besonders für ölige Haut und Mischhaut sind die Produkte ideal.Für mich ist gerade der Nose Pore Strip mit Aktivkohle ein neues “Must Have” Produkt in meiner Beauty Routine geworden. Die Zoé Maske von Zoé ist super, wenn man sich mal wieder eine tiefenreinigende Hautpflege wünscht.

1 Comment

  1. 14. July 2017 / 9:25 am

    Ich muss sagen, dass mir der Hype um Aktivkohle zu groß ist. Zwar würde ich solche Produkte schon gern einmal testen aber nicht extra kaufen. Da bleibe ich dann doch lieber bei meiner Heilerde. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *