Öffentlicher Verkehr Stories – SBB Chronicles #3

Dieses Mal hatte ich es echt geschafft, einer der begehrten 2er Plätze zu ergattern. 

10 Minuten vor Ankunft war ich schon am Gleis und ich hatte sogar den Kampf gegen den riesigen Wanderrucksack gewonnen. Es würde also eine entspannte Fahrt werden. Eine kurze entspannte Fahrt nach Zug.  

Noch vor Abfahrt hörte ich im 4er Abteil schräg hinter mir ein unbekanntes Geräusch. Es war nicht laut oder störend, es war einfach unbekannt. 

In meinem Augenwinkel konnte ich ein komisches Licht, welches von Rot zu Grün wechselte erahnen. 

Ich bin neugierig, also musste ich natürlich meinen Kopf verrenken. Und da war doch tatsächlich ein junger Herr, welcher mit einem IPL Gerät, sich gerade seiner Haarreduktions Routine an den Beinen zuwendete. 

Der SBB Slogan “Unterwegs Zuhause”,  wurde hier wohl sehr ernst genommen. 

Aber hey, es hat nicht gestunken und niemanden gestört, es war einfach amüsant für jeden anderen Zuggast. 

Im Sommer 2013 habe ich Sopinklicious  – Ein Schweizer Travel- und Lifestyle Blog gegründet. Ich sammle unheimlich gerne schöne Momente, Flugmeilen, Beauty- Produkte und leckere Rezepte.

1 Comment

  1. 15. September 2016 / 7:39 am

    Hahahaha ich cha nüme!!!! So Storys vermiss ich voll, sit dem ich es Auto han. Aber ja ich würd mis Baby trotzdem nüme gege s'Zugfahre itusche 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection