Ein Wochenende in Barcelona| A Weekend in Barcelona


Hallo ihr Lieben

Heute habe ich für euch einen Reise-Guide für ein Wochenende in Barcelona. 

Wir beginnen mit unserem Kurzurlaub am Flughafen “Barcelona, El Prat”, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln günstig, einfach und schnell in die Innenstadt kommt. 

Der Zug “Renfe” fährt ab Terminal 2 bis in die Stadt. Bei “Estacio de Sants” oder “Passeig de Gràcia” dann falls nötig in die Metro umsteigen. Die Reise dauert ca. 35-45 Minuten und kostet 4 Euro. Die Fahrt mit dem Taxi dauert ca. 25 Minuten und die die Fahrkosten sind ab 35 Euro. Bei einem Kurzurlaub ist eine Unterkunft im Stadtzentrum nicht nur ein Luxus, sondern spart auch Zeit,welche man mit der Fahrzeit verlieren könnte, denn alle unsere Ausflugsziele starten von der Innenstadt. 

Am ersten Abend beginnen wir unsere Entdeckungsreise auf der “Las Ramblas”. Diese ist eine Promenade welche vom “Placa de Catalunya” bis zum Hafen von Barcelona führt. 
Auf dieser Promenade kann man nicht nur gut katalanisch essen und findet viele kleine Cafés, sondern ist auch jeder Abschnitt der Las Ramblas anders. Ein Teil hat viele Strassenkünstler der Andere viele Blumenhändler. Die Promenade ist ca. 1,5 km lang. 
Am Hafen angekommen, kann man zum Abschluss des Abends noch einen Drink gönnen und dann mit der Metro zurückfahren und sich ins weiche Bettchen legen. 

1. Tag

Heute beginnt der erste richtige Tag in der katalanischen Hauptstadt. Anders als an den sonstigen Wochenenden beginnt unser Tag heute früh. Wir machen uns auf Richtung Kathedrale Auf dem Weg kaufen wir in einer der typischen kleinen Cafés Frühstück. Das ist nicht nur richtig günstig, sondern auch mega lecker. Die Kathedrale ist nicht nur ein sehr beliebtes Foto-Objekt, sondern die Architektur und alles drumherum macht einen einfach sprachlos. Wir bummeln nun noch ein bisschen durch die Altstadt und machen uns dann weiter entweder zum FC Barcelona Museum(welches wir bei diesem Besuch nicht besucht haben, sondern beim letzten Mal) oder wir spazieren ein bisschen durch die spanischen Geschäfte. 

Am Nachmittag geht es weiter zum “Park Güell”. Zeit für Mittagessen bleibt wenig, am besten kauft man sich etwas von einem Stand und den beliebten und günstigen Fruchtsaft dazu bitte nicht vergessen.

Der Park wurde vom Künstler Gaudi im Auftrag erschaffen und die vielen Farben und die Formen lassen einem verzaubern und die Aussicht ist einfach grandios. Der Eintritt in das innere des Park kostet 7 Euro und es dürfen jeweils nur 400 Touristen gleichzeitig im innern des Parks sein. Deshalb lohnt es sich das Ticket schon vorher online zu beziehen. Übrigens kann man im äusseren Teil des Parks kostenlos schlendern, die Kunst und die Aussicht geniessen. 

Der Steile Aufstieg zum Park Güell muss übrigens nicht zu Fuss bewältigt werden, es gibt Rolltreppen die einen hochbringen.

Gegen Abend geht es zurück ins Stadtzentrum von wo wir vom “Placa de Catalunya”, die Metro  bis zum “Placa de John Kennedy” wo ihr Ausschau nach einem nostalgischen Tram (Tramvia Blau) haltet wo euch zu der Hälfte des “Tibidabo”, wo wir hin wollen, hinauffährt. Danach nehmen wir eine Seilbahn, die uns zum Freizeitpark mit dem Riesenrad und zur Kirche Temple del Sagrat Cor”, die wunderschön zu besichtigen ist. Mit der Aussicht auf die ganze Stadt geniessen wir den Sonnenuntergang. Übrigens gibt es auch Touristenbuse, welche euch zum Tibidabo bringen, diese kosten natürlich sehr viel mehr als die öffentlichen Verkehrsmittel. 

Tag 2

Nun ist leider schon der letzte Tag angebrochen. Nach dem Koffer packen und Check – Out machen wir uns direkt auf den Weg zum Hafen, wo wir uns heute ein ausgiebiges spanisches Frühstück gönnen.  

Nach einem ausgiebigen Spaziergang dürfen nun alle schwindelfreien mit dem Fahrstuhl zum “Torre Sant Sebastià “ wo wir die Hafenseilbahn zum Berg Montjuic besteigen. Für alle anderen gibt es die Alternative des Aquariums von Barcelona, welches sich auch in der Nähe befindet. Die Seilbahn haltet übrigens kurz für einige Minuten auf dem halben Weg um die Aussicht zu geniessen.

Die letzten wunderschönen Stunden verbringen wir am Ende der Hafenpromenade nämlich am Strand und lassen ein wunderschönes Wochenende ausklingen. 

Wir haben die Zeit total vergessen und mussten schlussendlich vom Hotel aus im Eiltempo mit dem Taxi zurück zum Flughafen. 



Alles Liebe Lena

11 Comments

  1. 16. February 2016 / 2:58 pm

    Hallo Lena! 🙂
    Was für wunderschöne Bilder!
    Eine tolle Idee, einen Art Reiseführer zu machen! 😀 Total praktisch, da ich auch demnächst nach Barcelona reise. 😀
    Alles Liebe, Anna Lea
    http://growingcircles.blogspot.de/

  2. 16. February 2016 / 8:49 pm

    Ich glaube für ein Wochenende wäre es mir zu stressig aber in einem Urlaub inbegriffen würde ich mir Barcelona schon gern einmal anschauen. Meine Freundin hat total davon geschwärmt. 🙂
    liebst Elisabeth-Amalie

  3. 16. February 2016 / 8:59 pm

    Klingt nach einem erlebnisreichen Wochenende 🙂 Irgendwann möchte ich auch mal nach Barcelona.
    Ich frage mich nur, inwiefern es sich lohnt, nur für ein Wochenende wirklich mit dem Flugzeug zu verreisen… wie teuer war denn euer Flug?
    Liebe Grüße
    Sarah von https://mademoisellemuffin.wordpress.com/

    • 17. February 2016 / 4:57 pm

      Hi liebe Sarah
      Ich habe nun eine detaillierte Reisekostenaufstellung gemacht:)
      Vielleicht magst du dir diese ansehen.
      Alles Liebe Lena

  4. 17. February 2016 / 7:50 am

    Ich war auch bereits einmal in Barcelona und habe einige Plätze auf deinen Fotos wiedererkannt, an denen ich auch schon sein durfte (:

  5. 17. February 2016 / 6:24 pm

    Hört sich richtig toll an. Ich war 2013 in barcelona und es war der tollste städte-trip. Schon allein nur wegen dem meer *_*

  6. 23. February 2016 / 2:16 am

    Danke für die tollen Bilder. Barcelona steht ganz oben auf meiner Liste mit Städten, die ich sehen möchte.

  7. 1. March 2016 / 1:36 pm

    Liebe Lena!

    So ein toller Bericht! Ich liebe Barcelona, das ist so eine schöne Stadt!

    Schöne Bilder hast Du gemacht!

    Wünsche Dir eine schöne Woche!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection