Das hat mich echt geschockt| Erfahrungen mit anderen Bloggern

Eines der besten und günstigsten Duschgels “I am Aloha Sunshine”.  Es riecht wie Sommer, Urlaub und Entspannung.
Gekauft habe ich es am Samstag bei Migros. 

Hallo meine Lieben 

                                         Ich hätte es ahnen sollen oder wissen müssen. 

Der letzte Post wurde tausende Male angeklickt und 2 Mails sind auch bei mir eingetrudelt. 

Die 1 von einer Firma, welche mir einen gesponserten Post angeboten hat, wo ich den Inhalt frei wählen kann(so wie ich es in meinem Post geschrieben hätte) und auch ein Produkt zur Verfügung gestellt bekomme. Sehr nett, aber erst einmal habe ich genung – Danke.

Die 2. E-Mail von einer Bloggerin, neu im Bloggergetümmel, 2 Post,  ein Post mit Presseverteilerfotos alles copy paste und nichts eigenes geschrieben, der 2. mit einem lieblos gestalteten Tag. Obwohl der Blog erst ca. 1 Monat alt war, stand ganz oben in der Leiste schon die Rubrik “Für Firmen”. Als ich angefangen habe zu bloggen, wusste ich nicht einmal, dass Blogger überhaupt Sachen gesponsert bekommen oder was ein PR Sample ist. Die 1. Kooperation, die ich hatte, schrieb mich über die Kommentarbox an, weil eben Kontaktangaben fehlten.  Ich klickte mich also ein bisschen durch ihre Kommentare und geriet auf andere “spannende” Blogs. Ein Testblog, auch ganz neu und in der Sidebar nicht ein Hallo oder eine Beschreibung der Bloggerin oder des Blogs, sondern Ein Foto mit Name|Alter|Stadt und “Liebe Firmen, ich teste Pflegeprodukte, Kosmetik, Schulutensilien und Deko-Artikel. Falls Sie mir etwas zur Verfügung stellen wollen melden sie sich bitte unter…” Und so habe ich mich ein bisschen durch neuere Blogs geklickt und überall prangte gross die “Für Firmen/PR Rubrik”. Und nun könnt ihr euch vorstellen wieso mich das Mädel angeschrieben hat, oder? Ob ich vielleicht ihren Blog ein bisschen “pushen” könnte, besonders auch bei den Firmen, da sie ja noch neu und nicht so bekannt wäre. Ich unterstütze neue Blogger gerne, mit Verlinkungen, Blogvorstellung, aber so etwas mache ich nicht. Ich unterstütze keinen Blog, der nur zu Zwecken “Wie bekomme ich am Besten alles gratis” geführt wird. Das hat mich echt traurig gemacht. Ich liebe es auch kleine Blogs zu lesen und besonders Reviews und Produktetests finde ich super interessant und da stosse ich so oft auf Bloggerinnen, die wenig Leser haben und wahrscheinlich noch nie oder selten ein Produkt zur Verfügung gestellt bekommen haben, ihren Blog aber trotzdem mit viel Liebe gestalten und die Lust am bloggen nicht verlieren. 

Ich weiss, viele von euch sind Studenten, Schüler oder noch in der Ausbildung und das Geld ist knapp, aber wir Leser sind auch interessiert an Beiträgen von Balea, p2, essence, H&M etc. und sind oft in der gleichen Situation und brauchen nicht jedes Mal einen Beitrag zum neusten YSL Lippenstift. 

Ich habe eine kleine “E-Mail Freundschaft” aufgebaut, mit einer Praktikantin, die für die “Blogger Relations” in einer Fimra zuständig ist, da sie mich einmal richtig lustig und nett wegen einer Review angeschrieben hat. Sie hat mir mal erzählt, dass pro Tag um die 400-500 Mails mit Anfragen zu “Gratis Produkten” reinkommen – Ich lass euch jetzt mal darüber nachdenken.

Ich hoffe ja sehr, dass die Blogs, die nur wegen “Sponsoring Zwecken” geführt werden, nach den Sommerferien wieder verschwinden und diese nur aus Langweile enstanden sind. 

So, nun bin ich gespannt auf eure Antworten, Erfahrungen etc.

10 Comments

  1. 14. July 2015 / 9:48 am

    Ja, das ist traurig. Mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen. Blogs und Instagram werden mittlerweile nur noch dazu gemacht kostenlos Produkte zu bekommen und das meist von Mädels, die keine Ahnung haben wozu das Bloggen eigentlich dient. Ich stoße jeden Tag auf lieblos gestaltete Blogs, in denen keinerlei Mühe steckt und genau wie du es beschreibst dienen dieses Seiten nur dazu an Produkte und Kooperationen heran zu kommen. Ich finde es furchtbar wie sich die Bloggerwelt entwickelt. Es geht nur noch ums Bussiness, das Vermarkten und den Neid auf andere. Persönlichkeit, Selbstreflektion und Ehrlichkeit ist völlig in den Hintergrund gerückt. Der Spaß und die Kreativität, wegen denen ich vor 5 Jahren anfing zu bloggen, scheint heute für "Neu-Bloggerinnen" nur noch Nebensache zu sein.
    Diese Promotion, die besonders kleinere, meist jüngere Bloggerinnen wollen, habe ich auch schon erlebt. Ich finde das schrecklich, wie jeder nach Aufmerksamkeit strebt und seinen eigenen Vorteil aus der Sache ziehen will. Manchmal schäme ich mich einfach nur noch.

    Danke für deinen ehrlichen Post, lassen wir uns nicht unterkriegen!

    xx Alena
    lookslikeperfect.net

  2. 14. July 2015 / 9:52 am

    Ich führe meinen Blog als Hobby und verzichte auf Konsumposts. Mich interessiert die ehrliche Meinung eines Blogger zu einem Blog etc. Dinge, die ich mir auch kaufen kann…. Aber eins mache ich nicht mehr: Sponsoring Posts und Kooperationen mit Chinashops, da habe schlechte Erfahrung. Wer mit mir arbeiten möchte, soll mir kostenlos und bedingungslos seine Produkte zur verfügung stellen und mich schreiben lasse wie ich möchte. Mir geht es um Ehrlichkeit und authentische Blogführung. :-* http://www.thepinkheartgirl.blogspot.de

  3. 14. July 2015 / 12:05 pm

    Ich finde es toll, wie offen du mit dem Thema umgehst. 🙂 Ich meine, klar sind gesponserte Posts auch toll. Ich freue mich da jedes Mal wieder total sehr aber ich finde, dass es eben auch wichtig ist, eigene Beiträge und Produkte einzubringen. Du hast also alles richtig gemacht. 🙂
    liebst Elisabeth-Amalie

    • 14. July 2015 / 12:22 pm

      Liebe Elisabeth-Amelie
      Genau, das finde ich auch. Ich finde es einfach total schade, dass es so viele Blogger gibt die leider nicht unsere Einstellung haben.
      Alles Liebe Lena

  4. 14. July 2015 / 2:18 pm

    Nicht dein Ernst ??? Also was sich manche herausnehmen finde ich schon wirklich krass. Es wundert mich mittlerweile leider wirklich nicht mehr, dass Blogger teilweise richtig verrufen sind und uns nachgesagt wird, wir bloggen nur um "gratis Sachen" ab zu stauben. Aufgrund vieler solcher Blogs die eben nur deshalb ins Leben gerufen worden sind. Das ist so schade und wirkt sich auch auf andere Blogs aus. Ich vertrete hier absolut deine Meinung und kann mich deinen Worten nur anschließen.

    Traurige Sache!

    Liebe Grüße, Ella
    http://www.ellaloves.de

  5. 14. July 2015 / 9:51 pm

    Hey Lena,
    Danke für diesen interessanten und lehrreichen Beitrag. Emmh, ich bin etwas geschockt, das es "Bloggerinnen" unter uns gibt, die nur auf kostenlose Produkte / Artikel auf sind. Ich weiß, nicht ich hätte das irgendwie nicht gedacht, dass das Sinn und Zweck eines Anfänger Blogs ist. Ich führe meinen Blog schon über ein Monat und führe mein Blog, um andere Tipps, Inspirationen zu schenken oder meine Meinungen weiterzugeben oder zuteilen, ich hab niemals dran gedacht gesponsert zu werden oder so…. Das ist einfach traurig, aber es ist auch jedem selbst überlassen wenn er diesen Weg leiten möchte!

    InLove,
    Ayat von http://www.Flashyurface.blogspot.de

  6. 15. July 2015 / 9:12 am

    Ich bin auch "Neu-Bloggerin" seit Ende 2014 und habe meinen Blog auch erst einmal ohne das Wissen darüber, dass man eventuell bei guter Arbeit mit Firmen in Kontakt kommt und somit Produkte zur Verfügung gestellt bekommt gegen einen Blogpost, eröffnet. Das wurde mir erst jetzt mit der Zeit bewusst. Und ich bin auch nicht so scharf darauf, direkt Produkte vorzustellen oder Ähnliches. Ich blogge hauptsächlich aus Spaß an der Freude. Ich stehe sowieso erst am Anfang. Alles andere kommt doch mit der Zeit.

    Liebe Grüße

  7. 20. July 2015 / 10:41 am

    Hallo Lena,
    ich konnte mir jetzt endlich mal die Zeit nehmen und deinen Blog besuchen und ein bisschen durchstöbern. Dein Kommentar zu meinem Post über Espadrilles hat mich richtig gefreut! Ich fands super, dass dir der Name so gut gefallen hat 🙂 mir gefällt er immer noch sehr, jedoch habe ich mich für einen neuen Blognamen entschieden 😉 er ist etwas einfacher, nicht zu lang, eine Neuinterpretation von 'gute Reise' gemixt mit 'dolce Vita'. Denn der Blog soll vom suessen Leben erzählen, von der Lebenslust und kleinen Freuden. Und irgendwie ist das immer eine Reise, auch ins Innere. 🙂
    Der Post über deine Erfahrungen mit anderen Bloggern hilft mir wirklich weiter. Ich finde es super schade, wenn die Persönlichkeit verloren geht. In jedem Post sollte etwas Eigenes stecken, persönliche Erfahrungen oder einfach Worte, die aus einem selbst kommen. 🙂 Es war so schön, die Geschichte zu deinem Reisetagebuch zu lesen. Dass du mit dreizehn alleine in die USA geflogen bist, hat meinen vollen Respekt! Es klang wirklich nach einem schönen Sommer :))
    Alles alles Liebe!

    • 20. July 2015 / 10:51 am

      Vielen, vielen lieben Dank für deinen Kommentar:) Oh, ich finde diesen Namen aber auch wieder richtig toll und kreativ:) Ja, das stimmt leider sehen das nicht alle Blogger so,was ich so Schade finde. Oh, Danke da meine Eltern aus den USA sind, bin ich vorher schon so oft dorthin geflogen, es war also nicht das 1. Mal aber das 1. Mal, dass ich alleine so weit geflogen bin.
      Alles Liebe Lena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection