Einfaches Homemade Granola Bars/Getreideriegel mit Kokosnussraspeln(vegan)

Hallo meine Lieben

Ich habe ja früher viel gekocht etc. aber seit ich studiere bin ich ein bisschen faul geworden und meistens gibts Tomatensuppe, Kürbissuppe oder Karottensuppe (die, die schon fertig sind und nur noch in die Mikrowelle kommt), Fertigsalat(wenigstens mache ich noch die Sauce selber), Brot, Quinoa und Äpfel mit Zimt als Snack(oder gar kein Snack haha).
Deshalb habe ich wieder einmal Granola/Getreideriegel selber gemacht und zwar für die ganze Woche:) Ich dachte, dass dieses einfache Rezept viele von euch interessieren könnte, da man sie als Frühstück, Snack oder Dessert essen kann und sie super easy und schnell gemacht sind.

Ihr braucht für ca. 12 Riegel:
-Getreideflockenmix(Es gibt so einen Birchermueslimix ohne Zucker und Sultanien) oder einfach       Haferflocken, Gerste,Haselnüsse(klein schneiden) mischen
– 2-3 Äpfel(oder fertig Apfelmus)
– Kokosnussraspeln
– Zimt
– Evtl. Trockenfrüchte
– Evtl Agavensirup
– Backblech
– Evtl. Weizenkeime
– Tassen

Zuerst mischt ihr eine grosse Tasse Getreideflocken mit einer halben Tasse Kokosnussraspeln und verteilt dieses Gemisch regelmässig auf einem Backblech(vergesst nicht Backtrennfolie zu benutzen sonst kleppt alles am Blech ;)) und backt es ca. 10-12min(bis alles schon goldbraun ist) bei 180 Grad.
In der Zwischenzeit schneidet ihr die Äpfel und püriert sie mit dem Stabmixer oder eurem “Smoothiemaker” und gebt Zimt, Weizenkeime(Esslöffel) und für die, die mögen Trockenfrüchte dazu.
Nun mischt ihr das ganze mit mit dem Getreide-Kokosnuss-Gemisch.
Am besten probiert ihr, ob für euch das ganze süss genug ist, falls nicht könnt ihr mit Agavensirup, Honig oder Zucker süssen, aber meistens reicht die süsse von den Äpfeln aus:)

Jetzt gebt ihr das ganze auf de Backblech und macht ein ca. fingerbreites grosses Rechteck(siehe Foto) und backt alles nochmals bei 180 Grad für 25-30min.
Danach lässt ihr alles abkühlen und schneidet das Rechteck dann in gleichmässige “Riegel” oder Kekse.
Die Riegel solltet ihr trocken und kühl lagern, haltbar sind sie etwa eine Woche:)

7 Comments

    • 17. June 2015 / 5:31 pm

      Liebe Lou
      Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar. Du hast einen total tollen Blog und sobald ich mehr Zeit habe, werde ich ihn ein bisschen genauer durchstöbern.
      Alles Liebe

  1. 29. August 2015 / 10:37 pm

    Die Cola sieht mega süß aus & das Rezept muss ich unbedingt mal nachmachen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This form saves Name, E-Mail, Content and IP Address. For more information please read the Data Protection